T: +43 1 890 65 00

Image under construction

THE IMAGE UNDER CONSTRUCTION

Der Titel verweist auf die Suche nach dem Bild im Bild, auf den Ort des Bildes und die Entstehung seines Trägers. Die Repräsentationskritik der Moderne, als die Auseinandersetzung mit dem Medium in der Malerei eine Bewegung der Selbstreflexion einher brachte, steuerte mit seinen zahlreichen Theorien auf die Verschiebung des Mediums hin zu Produktionsweisen- und mitteln, somit auf die Beziehung des Produkts auf die Produktion, das Außerbildliche, Nicht-fassbare blieb außen vor. In der Postmoderne schien die Abwendung vom gemalten Bild eine Möglichkeit zu bieten, um dem Bild zu entfliehen. Die neuzeitliche Bildwissenschaft führte uns jedoch vor Augen, dass der Ursprung des Bildes nicht zwingend auf seinem Träger haftet. Die Struktur des Werkes geht über die Form hinaus und schließt die Rezeption mit ein. Wo entstehen nun Bilder und wie können wir sie fassen? Die 5 gezeigten künstlerischen Positionen sollen im kleinen Rahmen dieser Ausstellung Denkanstöße zu jenen Fragen bieten.  

 

Linda Berger

http://www.lindaberger.com

* 1980 in Aalen (Deutschland)

2008-2014 Studium/Abschluss Grafik, Druckgrafik bei Siegbert Schenk und Jan Svenungsson, Universität für angewandte Kunst Wien

 

Ausstellungen (Auswahl)

2015

HANDAPPARAT DER NEUGIERDE, Galerie IG BILDENDE KUNST, Gumpendorfer Straße 10-12, 1060 Wien

Art Bodensee 2015, Skulpturenpark, Galerie Loft 8, Dornbirn (A)

9. YOUNG ART LOUNGE, Züricher Kantonalbank Österreich AG Wien

EiNBUERO presents LOCOMOT Contemporary Art, Wien

Ex-Libris, Galerie Galatée Paris | Une tradition revisitée entre Paris et Vienne

 

2014

(Un)Expected Form, Galerie LOCOMOT, Hochhaus Herrengasse, Wien

Kraul mir den Pelz, Baby, Diplomausstellung, die Angewandte (solo)

Ein Plan reicht uns nicht aus, Wandinstallation, Hans Schabus, Skulpturinstitut, Wien

 

Auszeichnungen und Stipendien

Anerkennungspreis der Stadt Wien, 2014

Arbeitsstipendium, University for Applied Arts, Austrian Federal

Ministry for Science and Research (BMWFW) 2015-2016

 

Johanna Binder

 

http://www.johannabinder.at

*1985 in Salzburg (Österreich)

2006/07 Studium Malerei, Kunstuniversität Linz, Klasse Hübner

2007/13  Studium/Abschluss Malerei, Animationsfilm und Tapisserie, Klasse Attersee/Eisler, Universität für angewandte Kunst Wien

 

Ausstellungen (Auswahl)

2015

Wann ist jetzt, Galerie 5020, Salzburg (solo)

No form and all substance, La Galerie/cité internationale des arts, Paris/France

Investigative Painting, Chimera-Project, Budapest/Hungary

 

 2014

Lieber Klaus!, MUFUKU, Weibern (solo)

Time and space, NPAK/ACCEA, Jerevan, Armenia 

Parallel, altes Zollamt, Vienna 

Young art auction, Albertina,  Vienna 

Liebe endet wie Märchen beginnen, Flat 1,  Vienna 

Open house, Atelierhaus Dietzel,  Vienna 

#Painting. about, around and within, Galleria Upp, Venice/Italy

Papier 1, Galerie im Traklhaus, Salzburg

Schweissgequält zündet Typograf Jakob verflixt öde Pangramme an, Friday Exit, Vienna 

Inter Spaces, Studio Tommaseo, Triest, Italy

Papier 1, Salzamt, Linz

 

2013

Das Exponential, Ausarten, Vienna

Vienna Calling, HDLU, Zagreb, Croatia

Grenzüberschreitend, Künstlerforum, Bonn, Germany

29.930/1 Bild im CafeCult, Kunstverein, Salzburg (solo)

Tragflächen, Herminengasse 1, Vienna (solo)

The Essence, Künstlerhaus, Vienna

26.930 und unendlich viele, University of applied arts, Vienna

Aufstellung, Skulpturinstitut, Vienna

To rank first among similar paintings, die Ausstellungsstraße, Vienna

JCE Biennale, Museu Amadeo De Souza Cardoso, Amarante/Portugal

Animate it!, KRO ART contemporary, Vienna

#1, RoN, Salzburg

A7, Hafentor 7, Hamburg/Germany

 

Auszeichnungen und Stipendien (Auswahl)

Artist in residence, cité des arts, Paris, France, 2015

Anerkennungspreis roter Teppich für junge Kunst, Vienna, 2014

Artist in residence, VCCA, Virginia, USA, 2014

Young european artist trieste contemporanea award, 2013

International artist exchange/Künstlerforum Bonn, 2013

 

Klaus Bock

*1981 in Linz (Österreich)

2013 Abschluss des Doktoratsstudiums an der Universität für angewandte Kunst Wien, Abteilung für Kunstsoziologie

 

Publikationen

2013 Eine Stadt, Mischwald Verlag Leipzig‐Hamburg (text: Klaus Bock, illustrations: Lilli Gärtner
and Christina Gransow)


2008 Klaus Bock: Wien im Licht der Nacht (Wien by Night), Parthas Verlag Berlin (photobook)

 

Ausstellungen (Auswahl)

2013

Eine Stadt, TEXTAT Leipzig

 

2012


Message in a box (with Karolina Radenkovic and Julia Haugeneder), periscope Salzburg


Projekt Kapsalon (with Isabella Gerstner, Wolfgang Wirth, Mer- cedes Azpilicueta and Marc
de Maisonneuve). 

 

2011

Private Room, Galerie Raum mit Licht, Wien

Textiles Unbehagen, Färberei München

o.T. Galerie Blaak 10, Rotterdam (with Isabella Gerstner)

 

Jonas Ferle

                       

http://www.raum-mit-licht.at/jonas-feferle-35.html

*1983 in Oberpullendorf (Österreich)
2003 -2007 Studium der Philosophie an der Universität Wien.

2006 -2013 Studium der Fotografie am Institut für Bildende und Mediale Kunst an der Universität für angewandte Kunst Wien

 

Einzelausstellungen

2015 SPIECE 6, GALERIE FÜNFUNDZWANZIG, Salzburg

2014 ORPHEUS ‘14 – Jonas Feferle, Bildetage, Wien

2013 DISPLAyCEMENT, ein Dialog mit Klaus Pamminger, Galerie Raum mit Licht, Wien

SPIECE 1, Galerie Raum mit Licht, Wien

 

Gruppenausstellungen (Auswahl)

2014

I know not to know, curated by Francesco Stocchi (im Rahmen von curated by_vienna),

Georg Kargl Fine Arts, Wien

UNFRAMED, Galerie Raum mit Licht (in Kooperation mit EIKON), Wien

ANIS|BORCHERT|FEFERLE|HOLLER|PICHLKOSTNER|SCHMALE,

STUDIOS, SAMMLUNG LENIKUS, Wien

 

2013                

MITGIFT (von Yvonne Anders und Marike Schreiber), Bildetage Wien/ Praline Leipzig

 

2012                

REALM, Heiligenkreuzer Hof, Wien

right behind, NAC Foundation, Rotterdam (in Zusammenarbeit mit Bildetage Wien)

left before, Galerie Roodkapje, Rotterdam (in Zusammenarbeit mit Bildetage Wien)

fullframe Kunstfilmfestival,  Gartenbaukino, Wien

Konsens ist keine Meinung, foto-raum, Wien

 

Auszeichnungen und Stipendien

START-Stipendium für bildende Kunst, BKA Kunst, Österreich,2014 

Atelierstipendium SAMMLUNG LENIKUS, Wien, September 2013 - Juli 2014

Pfann Ohmann Preis, Künstlerhaus Wien, Anerkennungspreis (mit Nina Schuiki), 2011

 

Isidora Krstić

http://isidorakrstic.com

*1987 in Belgrad, Serbien. Lebt und arbeitet in Wien.

Seit 2012 Art & Science Master Programm bei Univ. Prof. Virgil Widrich, Universität für angewandte Kunst

2005-2010  Studium/Abschluss Malerei bei Univ. Prof. Darija Kacic, Akademie der Bildenden Künste, Belgrad

 

Ausstellungen (Auswahl)

2015


Aktuell: 9. Oktober, 19.00 – 22.00 h, AAI-Vienna, Great Hall, Türkenstraße 3, 1090 Wien

LISTE Art Fair Basel, Special Programme selection by Kaskadenkondensator, June 2015
WUK Projektraum, Vienna, Exhibition in the scope of Culture Bash, July 2015
Forum Creative Europe, Kolarceva Zaduzbina, Belgrade
Sarajevo Zima Festival

 

2014


Beyond Space, Public Room, Sarajevo, December 2014

Wiener Wunderkammer, Technical University, Vienna, Curated by Valie Export, Elisabeth von Samsonow, Renée Schröder and Martin Bernhofer

 

Auszeichnungen und Stipendien

3rd Prize, Illy Coffee Art Competition, 2015

Scholarship from the Foundation for Young Talent “Dositeja”, Ministry of Youth and Sports, Serbia, 2012/2013, 2013/2014

EFG Eurobank Scholarship for the best students of Serbia, Laureate, 2010

STEVAN KNEZEVIC AWARD FOR DRAWING, 1st place, Faculty of Fine Arts, Belgrade